Atelier Berlin

Der Kanton Zürich verfügt seit März 2012 über ein Wohnstudio mit Atelier an der Wiesenstrasse in Berlin-Wedding.

Die Fachstelle Kultur vergibt viermonatige Aufenthalte in Berlin-Wedding. Dies beinhaltet die kostenlose Nutzung des Wohnstudios mit Atelier sowie einen Beitrag an die Lebenshaltungskosten von Fr. 3‘000 pro Monat. Der Aufenthalt soll einen nachhaltigen Beitrag an die künstlerische Biografie leisten.

Gesuche können Zürcher Kulturschaffende aller Bereiche stellen, die vor Antritt des Aufenthaltes eine abgeschlossene Ausbildung nachweisen können. Die gleichzeitige Bewerbung für einen Aufenthalt in Paris ist ausgeschlossen.
Personen, die von der öffentlichen Hand oder von regelmässig subventionierten Institutionen angestellt sind, werden nicht berücksichtigt.

Die Räume eigenen sich nur bedingt für Musikerinnen und Musiker, die auf regelmässiges Proben angewiesen sind, da das Atelier nicht über einen schallisolierten Proberaum verfügt. Ein schallgedämmtes Zimmer (siehe Grundriss, Zimmer 2.3) steht den Stipendiatinnen und Stipendiaten zur Verfügung, jedoch darf die Arbeit in den Nachbarateliers und Büros akustisch nicht gestört werden. Geeignete Proberäume müssen somit selbstständig ausserhalb des Atelierhauses gesucht werden. 

Spezifische Beurteilungskriterien:

  • persönliche und künstlerische Motivation sowie Bezug zu Berlin
  • geplante künstlerische Tätigkeit während des Aufenthaltes
  • Dringlichkeit eines Atelieraufenthaltes

Erfahrungsberichte Atelier Berlin ab 2012

Die Ateliergäste geben nach ihrer Rückkehr der Fachstelle mit einem Bericht Auskunft über ihre Erfahrungen und ihre Arbeit:

Bis 2009 hat die Fachstelle Kultur in Berlin ein Atelier an der Schönhauser Allee 73 betrieben. Die dort gemachten Erfahrungen können im "Archiv Atelierberichte" ebenfalls nachgelesen werden.