Kulturpreis

Der mit Fr. 50'000 dotierte, einmal jährlich vergebene Kulturpreis ersetzt seit dem Jahr 2009 den früher verliehenen Kunstpreis.

Mit dem Kulturpreis zeichnet der Regierungsrat Persönlichkeiten aus, die ein Lebenswerk von ausgewiesener künstlerischer oder kulturvermittelnder Qualität geschaffen haben, das über die Kantonsgrenzen hinaus ausstrahlt und sich innerhalb der nationalen Kulturlandschaft etabliert hat.

Kulturpreis 2017

Der Kulturpreis des Kantons Zürich geht an den Verleger und Mitbegründer des Unionsverlages Lucien Leitess.

Was 1975 auf einem Dachboden in Zürich mit dem ersten Band der Arbeiterdichterin Lisel Bruggmann begann, ist heute Heimat für Autorinnen und Autoren aus der ganzen Welt. In den über 40 Jahren seit der Gründung hat der Verlag zahlreiche herausragende Autorinnen und Autoren entdeckt, ihre Werke ins Deutsche übersetzt und publiziert. Zu diesem internationalen Programm, das weit über den deutschsprachigen Raum hinaus für Aufmerksamkeit sorgt, gehören beispielsweise die beiden Literaturnobelpreisträger Nagib Machfus und Mo Yan sowie Yaşar Kemal, Assia Djebar, Tschingis Aitmatow, Jury Rytchëu. Die Literatur aus dem Maghreb und dem ganzen arabischen Raum bildet innerhalb des internationalen Programms einen besonderen thematischen Schwerpunkt. Mit dem Engagement für zeitgenössische Literatur aus anderen Sprach- und Kulturräumen leisten Leitess und sein Unionsverlag einen wichtigen Beitrag zum Austausch zwischen den Kulturen. Sie sensibilisieren uns für kulturelle Feinheiten anderer Kulturräume und legen so den Boden für ein besseres gegenseitiges Verständnis. Daneben ist auch schweizerisches Kulturgut beim Verleger Lucien Leitess in besten Händen: So erschienen z.B. sämtliche Werke Friedrich Glausers, der unbestritten zu den bedeutendsten Schweizer Autoren gehört, im Unionsverlag. Insgesamt sind seit der Verlagsgründung 795 Erstausgaben erschienen.

In der deutschsprachigen Literatur- und Verlagsszene ist der Unionsverlag eine wichtige Stimme. Für die erlesene Auswahl an Weltliteratur, das offene Kulturverständnis, das der Unionsverlag mit seinem literarischen Programm pflegt, sowie sein unermüdliches Engagement für die Verlagsförderung in der Schweiz zeichnet der Regierungsrat Lucien Leitess mit dem Kulturpreis des Kantons Zürich aus. Mit der Vergabe des Kulturpreises würdigt der Regierungsrat die Relevanz der verlegerischen und kulturvermittelnden Arbeit von Lucien Leitess und dem Unionsverlag.